Skip to main content

ZSSG Schützen bei Deutscher Meisterschaft vertreten

Die Deutschen Meisterschaften sind zu Ende! Dabei wurden einmal mehr extrem gute Leistungen der Deutschen Sportschützen erzielt. Auch zwei unserer Schützen waren bei den Deutschen Meisterschaften 2023 vertreten. In der Disziplin Zimmerstutzen erzielte Peter Grasmann in der Herrenklasse III 265 Ringe, Christian Kögler in der Herrenklasse II 268 Ringe. Damit belegten beiden jeweils einen Platz im oberen Mittelfeld…..

echt nicht schlecht…. Glückwunsch…….

 

>> Ergebnisliste Deutsche Meisterschaften 2023

Großer Zuspruch beim Kärwaschießen 2023

Zwei Tage vor Beginn der Katzwanger Kirchweih herrschte ein enormes Interesse an unserem Kirchweihschießen und das trotz dreijähriger Unterbrechung

Nach 3-jähriger Unterbrechung veranstaltete wir nun wieder unsere Kärwaschießen. An diesem Wettbewerb zeigten eine viele aus Katzwang und Umgebung darunter auch Kinder und Jugendliche großes Interesse. So zählte wir insgesamt 53 Teilnehmer, was selten zuvor erreicht wurde. Dabei waren die Katzwanger Kärwaboum – und Madli mit 33 Teilnehmer die am stärksten vertretene Gruppe. Dafür wurde ihnen zu Beginn der Preisverteilung in Anerkennung diesen starken Engagements dann auch ein Gutschein über 30 Liter Bier als Meistbeteiligungsprämie ausgehändigt.

   Kirchweihsieger 23

Der zweite Höhepunkt der Preisverteilung war die Überreichung der Geldpreise für die besten Teiler.  Hier gelang mit einem 24,4 Teiler vom Katzwanger „Oberkerwabou“ Sebastian Winnerlein alle anderen hinter sich zu lassen. Er erhielt dafür einen Geldpreis in Höhe von 20.- Euro. Aber auch jene Teilnehmer welche auf Rang 2-12 landeten bekamen Geldpreise in bar ausgehändigt.

So weit wie möglich in die Mitte zu treffen, das galt auch für Kinder und Jugendliche unter 12 Jahren! Im eigens für diese Altersgruppe vorgesehenen Wettbewerb Lichtgewehr. Hier konnte Luisa Staufer-Lige den besten Schuss platzieren und belegte damit den 1. Platz vor ihrer Schwester Julia 3. wurde Charlotte Seyfferth-Lige. Anders als bei den Erwachsenen wurden hier allen Teilnehmer jeweils einen Geldpreis übergeben.

Der dritte und auch spektakulärste Höhepunkt der Preisverteilung war die Bekanntgabe des Gewinners des Kirchweihpokals. Dabei galt es einem Referenzschuss so nahe wie möglich zu kommen. Anders als in den Jahren zuvor kam dieser Referenzschuss nun von Mitgliedern der ZSSG. Dabei gaben 6 Verwaltungsmitglieder jeweils einen Schuss ab. Unmittelbar vor der Preisverteilung wurde dann einer der 6 Schützen per Losentscheid gezogen. Dessen Schuss wurde schließlich für die Ermittlung des Siegers dann zugrunde gelegt. Diesem Schuß kam bis auf 0,20 mm letztlich unsere Jutta Wolf am nächsten. Ihr wurde neben dem Wanderpokal auch ein Verzehrgutschein in Höhe von 30.- Euro überreicht. Bei diesem Wettbewerb erhielten auch die zweit- und drittplatzierten jeweils ein Preis in Form von einem Verzehrgutschein. So konnte den 2. Platz mit 0,56 mm Abstand Lisa Schieck und den dritten Platz mit 1,07 mm Abstand Michaela Seyfferth erringen, beide seines Zeichens Katzwanger Kärwamadli.

  Kärwaplatz

Am Festplatz waren wir heuer auch vertreten. Dabei blieben die Kirchweihbesucher nicht nur an unserm Stand stehen, sondern 25 davon haben sich auch aktiv am Preisschießen beteiligt. Schade war das ein Gewitter am Samstag Nachmittag was die allgemeine Feststimmung etwas eintrübte.

            Ergebnisse Lichtgewehr          Kärwapokalsieger          Ergebnisse Bestschuß

ZSSG ehrt Ihre Vereinsmeister Bogen FITA

Im Rahmen unseres diesjährigen Grillfestes wurden die neuen Vereinsmeister in den Bogendisziplinen Blankbogen und Recurve-Bogen, als auch ein neuer Bogenschützenkönig gekürt.

Nachdem eine große Schar an Mitgliedern, als auch Freunde und Angehörige der Einladung zum alljährlichen Grillfest gefolgt sind um einen geselligen und unterhaltsamen Abend zu verleben, begann diese Veranstaltung mit der Begrüßung seitens Uwe Halfter. Dabei würdigte er zunächst die Helfer, welche zum Gelingen beigetragen haben. Unter großem Applaus schließlich dankte er dann der amtierenden Schützenkönigin Margit Halfter für ihre großzügigen Spende zur Beschaffung der Fleisch- und Wurstwaren. Ein weiteres großes Dankeschön ging schließlich auch an alle Mitglieder, welche wieder einmal köstliche, selbstgemachte Beilagen mitgebracht hatten.

   VM Bogen FITA

Im weiteren Verlauf dieses Abends wurden dann die Sieger der Vereinsmeisterschaften unserer Bogenschützen in der Disziplin FITA im Freien gekürt, welche bereits Im April auf der Bogenwiese im Katzwanger Rednitzgrund ausgetragen wurden. Mit dem Blankbogen belegte dabei in der Klasse Senioren-1 Hans-Peter Gieger mit 437 Ringen den 1. Platz. Ebenfalls auf dem 1. Platz mit dem Blankbogen landete unsere gute Seele Hans Radl in der Klasse Senioren-2, er erzielte 419 Ringe. Mit dem olympischen Recurve-Bogen war schließlich der scheidende Bogenkönig Manfred Kölbl in der Seniorenklasse am zielsichersten. Er wurde dort mit 609 Ringen Vereinsmeister.

                                 U Wiedmann

Gleich zweimal war Udo Wiedmann erfolgreich. So konnte er zum einen mit 558 Ringen in der Masterklasse ZSSG Vereinsmeister werden, zum Anderen gelang ihm der Beste Schuss beim Königsschießen, was ihm letztlich die Bogenkönigswurde einbrachte. Damit löste er den bisher amtierenden Bogenkönig Manfred Kölbl ab.

Spiel und Spaß bei 2. Gaudi Olympiade

Nach 2022 veranstalteten wir an Christi Himmelfahrt nun unsere 2. Gaudi-Olympiade, ein unterhaltsamer Spaß-Wettbewerb für alle Altersgruppen. Dazu trafen sich 10 Teams, welche jeweils aus 2- 3 Teammitglieder bestanden um in unserer Anlage sich den verschiedenen Aufgaben und Fragen zu stellen.

 Gaudi Olympiade

Dabei waren Geschicklichkeit, Wissen und Geduld sowie Glück wichtige Voraussetzungen um erfolgreich diese einzelnen „Challenges“ zu bestreiten. Die erste Aufgabe erforderte Kraft aber noch mehr Technik beim weitrollen eines Autoreifens. Anschließend waren jene mit einem „guten Riecher“ gefragt. Es musste der Inhalt von zehn verschiedenen Geruchsproben richtig zugeordnet werden. Danach stand das Gefühl für werfen auf dem Prüfstand. Es mussten zielgenau fünf, mit unterschiedlichen Sandmengen gefüllte Luftballons geworfen werden. Die nächste Challenge ging in eine ganz andere Richtung. Es mussten 10 Fragen durch schätzen halbwegs genau beantwortet werden. Nach der Mittagspause wurde die Motorik der einzelnen Gaudi-Olympioniken auf die Probe gestellt. Dabei galt es so schnell wie möglich eine Mutter über eine lange Gewindestange zu drehen. Auch im zweiten Teil war nochmals Zielwerfen eine Aufgabe nämlich Hufeisenwerfen. Allerdings wurden keine Hufeisen geworfen, sondern stattdessen ein Fahrradreifen.

  GO Challanges

Im Finale war dann ein Talent aus früheren Schulzeiten nötig. Es galt Papierflieger so zu basteln, dass diese nach Möglichkeit eine sehr weite Flugstrecke absolvieren würden. Nachdem alle Aufgaben mit viel Spaß der Anwesenden erfüllt wurden stand dann die Siegerehrung auf dem Programm. So konnten am Ende das Team Christian Kögler, Marcel Wolf und Michael Jank als Sieger einen Geschenkkorb entgegennehmen.

 Ergebnisse

Jede Menge bunte Ostereier wurden verteilt

Im Rahmen unseres traditionellen Käse- und Schinkenessen erhielten die Gewinner des diesjährigen Osterschießens nicht nur wieder viele bunte Ostereier, die jüngsten Teilnehmer erhielten zusätzlich auch noch Schoko-Osterhasen.

In gewohnter Tradition luden wir am Gründonnerstag wieder unsere Mitglieder, sowie deren Angehörige und Freunde zu ihrem Käse- und Schinkenessen ins Schützenhaus Katzwang. Die Veranstaltung begann zunächst mit dem gemeinschaftlichen Essen. Anschließend wurden die Gewinner des Osterschießens 2023 bekanntgegeben.

    Osterschießen Bild 2

Zu Anfang wurden die Sonderpreise übergeben, welche besonders eifrige, aber auch treffsichere Schützen stets als Belohnung winken. Dabei erhielten Ehrenmitglied Marlon Weidmann mit sage und schreibe 1290 Schuss im Gewehr- und Pistolenbereich, sowie Hans-Peter Gieger von den Bogenschützen für unglaubliche 1500 geschossene Pfeile je einen Verzehrgutschein überreicht. Den besten Tiefschuss mit dem Gewehr landete Michael Jank. Er schoss einen 6,4 Teiler. Beim Preis für den effektivste Bogenschützen standen dieses Mal gleich zwei auf dem ersten Platz und erhielten dafür einen Verzehrgutschein. Hans Radl sowie Thomas Becker konnten mit fast jedem 5. Pfeil das ihnen gesetzte Limit für den Gewinn eines Ostereies erreichen. Auch die jüngsten Teilnehmer waren sehr erfolgreich. So schoss Anna-Mia Asztalos mit dem Lichtgewehr 20 bunte Ostereier, bei den Bogenschützen hatte Jannis Hass am Ende 19 Eier in seinem Osternest. Beide erhielte zusätzlich jeweils einen Schoko-Osterhasen.

   Osterschießen Bild 1

Im unmittelbaren Anschluss fand dann die Verteilung der liebevoll gestalteten Osterkörbchen, bestückt mit bunten Ostereiern statt. Dabei richtet sich die Anzahl der gewonnenen Ostereier danach, wer im Lauf des Osterschießens das für jeden Schützen individuell gesetzte Limit erreichen konnte. Mit der Luftpistole errang Marcel Wolf 13 Ostereier und war damit der erfolgreichste Pistolenschütze. Aus den Reihen der Gewehrjugend war es Corrado Natalino welcher die meisten Ostereier geschossen hatte. Es waren 23 an der Zahl. Bei den Bogenschützen schnitt Jungschütze Jakob Demele mit 45 Eiern am besten ab. Nicht ganz überraschend war die Eierausbeute von Peter Grasmann. Er konnte 55 Eier in seinem Nest zählen und war damit bester Gewehrschütze. Bei den Aufgelegt-Schützen machte Ehrenmitglied Fritz Ell das Rennen um die meisten Ostereier. Bei ihm lagen 37 Eier im Osternest. Aus den Reihen der Bogenschützen war Udo Wiedmann der erfolgreichste „Eierjäger“ mit 81 Ostereier gefolgt von Hans-Peter Gieger mit 64 Ostereier. Bemerkenswert dabei ist, dass Hans-Peter Gieger alle Ostereier dem Kindergarten schenken wird. Die neu geschaffen Disziplin Luftpistole-Auflage im Programm des Osterschießens brachte Jürgen Wolf jede Menge Ostereier ein. Er konnte letztlich 81 Ostereier in seinem Nest zählen. Allerdings reichte das nur für den zweiten Platz bei den erfolgreichsten „Eierjäger“. Vor Ihm lag noch Ehrenmitglied Marlon Weidmann. Mit großer Ausdauer trat er in den Disziplinen Luftgewehr und Luftpistole-Auflage als sogenannter Doppelstarter an. Als Lohn für diese intensive Teilnahme am Osterschießen fanden sich in seinem Osternest am Ende 105 Eier. Damit wurde er letztlich Eierkönig 2023.

 hier die Ergebnisse…..

                                       Ergebnisse-Osterschießen 2023              

Glückwunsch! 2. LG-Mannschaft steigt auf

Mit dem Sieg beim Auswärtswettkampf gegen SV Tell Obermässing am 03.März konnten die 2. Luftgewehrmannschaft nicht nur zwei weitere Punkte einfahren, sie wurden mit diesem Erfolg auch vorzeitig Meister in der Gauliga des Schützengaues Schwabach-Roth-Hilpoltstein.

  2 LG Mannschaft

Maßgeblich dazu beigetragen hat neben den, über die gesamte Saison hinweg sehr guten Leistungen unserer Luftgewehrschützen Daniel Fischer, Berndt Heymann, Peter Grasmann, Behnad Ahmari und Uwe Halfter selbst auch einige kleine Schwächen der stärksten Mitkonkurrenten, den Schützen von der SSG Röttenbach und von der SV Georgensgmünd. Auch wenn unsere Luftgewehrschützen zuletzt bei der SSG Röttenbach die erste Niederlage kassiert haben und das Saisonfinale gegen den SV Georgensgmünd noch bevorsteht, so wird sich an dem Meistertitel und der damit verbundene Aufstieg in die Gauoberliga nichts mehr ändern. Mit dem Aufstieg in die Gauoberliga werden unsere Akteure dann aber auch mit einem neuen, für unsere Schützen noch ungewohnten Wettkampfmodus nämlich das Bestreiten von „Einzelduelle“ konfrontiert werden.

Doch bis dahin vergeht noch einige Zeit…..

Mitgliederversammlung 2023

Enormer Zuwachs an Mitglieder sowie eine stabile finanzielle Situation trotz erhebliche Probleme an der Anlage sowie ein gute sportliches Leistungsniveau, so fassten grob die Verantwortlichen unserer ZSSG das Jahr 2022 an der diesjährigen Mitgliederversammlung  zusammen

Nach der Begrüßung seitens Uwe Halfter folgte zunächst das Gedenken der verstorbenen Mitglieder des Vereins, bevor dann die rechenschaftspflichtigen Verwaltungsmitglieder ihre Berichte vortrugen. Den Anfang machte Uwe Halfter. Er berichtete zunächst über die Mitgliederentwicklung im vergangenen Jahr und verkündete, dass 20 Neumitglieder 2022 den Katzwanger Schützen beigetreten sind. Das bedeutet, bei 6 Austritten, dass insgesamt 136 Mitglieder der ZSSG-Katzwang 2022 angehörten. Bemerkenswert ist, dass ein Großteil dieser neuen Mitglieder nicht nur Kinder und Jugendliche, sondern auch Sportschützen im Altersbereich von 21-40 Jahren waren. Im Anschluss zog er ein kurzes Resümee der Tätigkeit der Vereinsverwaltung, über vereinsinterne und vereinsübergreifende Veranstaltungen im vergangenen Jahr und endete schließlich mit dem Bericht zum Zustand der Anlage und der damit verbundenen diversen Instandhaltungs- und Modernisierungsarbeiten.

Ehrung JHV

Im nächsten Bericht konnte unser Kassier, Marco Müller den anwesenden Mitgliedern die finanzielle Jahresbilanz aus 2022 vorlegen. Dabei wurden neben dem Vermögensbericht, auch die Einnahmen und Ausgaben, des vergangenen Jahres, detailliert dargestellt. Michael Jank berichtete anschließend der Mitgliederversammlung über das vergangene Jahr aus sportlicher Sicht. Dabei hatte er zunächst auf die Beteiligung an diversen sportlichen Veranstaltungen im Bereich Gewehr/Pistole zurück geblickt. Auch hatte Michael darüber hinaus einen interessanten Vergleich der sportlichen Leistungen und Platzierungen vor und nach Corona gezogen. Über die Aktivitäten der Bogenschützen 2022 berichtete anschließend Günter Behrens in aller Kürze. Den Abschluss der Rechenschaftsberichte bildete der Bericht der Jugendleitung. Dabei ging unser 2. Jugendleiter Christian Kögler stellvertretend für die verhinderte 1. Jugendleiterin Nicole Sovkova auf die sportlichen und gesellschaftlichen Aktivitäten der Schützenjugend ein.

Langjährige Treue zum Verein und Stadtmeisterehrungen 2022

Nachdem die Mitgliederversammlung, auf Antrag von Ehrengauschützenmeister Josef Grillmayer dem Kassier, sowie der gesamten Verwaltung durch Entlastung das Vertrauen aussprach und der Haushaltsvoranschlag für 2023 genehmigt wurde, mündete diese Jahreshauptversammlung in den letzten Tagesordnungspunkt, welcher lautete: Ehrungen!

L O Schmidt

So konnte zunächst Lars-Oliver Schmidt nachträglich für 25 Jahre Mitgliedschaft sowohl bei unserer ZSSG Katzwang als auch beim BSSB und DSB die jeweiligen Urkunden mit Anstecknadeln überreicht werden. Anschließend folgte dann noch die Ehrung der Erstplatzierten bei den Nürnberger Stadtmeisterschaften, welche  im Herbst 2022 stattfanden. So konnten viele der insgesamt 25 Urkunden in den Einzel- und Mannschaftswettbewerben durch unsere Sportleiter, Michael Jank und Andreas Schieb an die Sieger übergeben werden.

Terminplanung für 2023 abgeschlossen

Nachdem wir wieder uneingeschränkt planen konnten, stehen nun die Termine für das Jahr 2023 fest.

  Termin Logo

In unserer Jahresübersicht finden sich nun die Termine zur Preisverteilung des Osterschießens, zur 2. Gaudi-Olympiade, zu unserem Grillfest sowie das Fisch & Gansessen die schließlich zur Weihnachtsfeier und dem Silvesterspekulierer. Auch der Sport und Jugendbereich hat seine Termine bereits definiert. Dort stehen die Vereinsmeisterschaften in den jeweiligen Sportbereichen Bogen und Gewehr / Pistole sowie das Gau & Bundesschießen in Roth im Vordergrund.

 

Jugendtermine 2023   Allgemeine Termine 2023  Bogentermine 2023  Gewehr & Pistolen Termine 2023

 

 

Endlich wieder ein Silvesterspekulierer

Nach 2 Jahren Unterbrechung konnte zum Jahresausklang endlich wieder unser beliebtes Gaudi-Schießen, der sogenannten Silvesterspekulierer stattfinden.

  Silvestersieger 22

Bei diesem Spaß-Schießen für jedermann wurde wieder eine ganz spezielle Scheibe als Ziel vorbereitet, welche mit drei Schuss zu beschießen war. Dieses Mal galt es auf einer, mit Glückssymbolen versehenen Scheibe durch treffen der kreuz und quer verteilten Ziele so viele Punkte wie möglich zu erzielen. Dabei war letztlich nicht nur das Können gefragt, sondern das Glück entschied überwiegend über die Platzierungen. Diesen unterhaltsamen Wettkampf wollten sich viele unserer Mitglieder als auch deren Freunde und Angehörige nicht entgehen lassen, so dass am Ende insgesamt 40 Teilnehmer gezählt werden konnten.

Am Ende belegte Peter Grasmann den 1. Platz mit 80 Punkten. Ihm folgte mit 65 Punkten der Gastschütze Kai Fischer auf dem 2. Platz. Auf den 3. Platz kam Marcel Wolf. Ihm gelangen 50 Punkte.

Darüber hinaus hielten wir auch dieses Mal wieder die Tradition aufrecht, dass nicht nur die Sieger einen Preis erhielten, sondern alle Teilnehmer einen Preis mit nach Hause nehmen konnten. Hier nun die Ergebnisse

                               Ergebnisse Silvesterspekulierer 2022

Königs & Weihnachtsfeier mit großen Ehrungsreigen

Im Rahmen der diesjährigen Königs & Weihnachtsfeier wurden den Anwesenden neben einem unterhaltsamen Rahmenprogramm eine ganz besondere Überraschung geboten.

  Könige 22

 

In gewohnter Weise begrüßte zunächst Uwe Halfter die anwesenden Mitglieder und Freunde der Katzwanger Schützen, welche nach 2 Jahren coronabedingter Zwangspause sehr zahlreich zu dieser Veranstaltung kurz vor Weihnachten erschienen sind. Im Anschluss folgte dann, nach einer Ansprache, sowie einem bebilderten Rückblick auf das zurückliegende Jahr, die Ehrung langjähriger Mitglieder. Hier wurden als erstes Mania und Stephan Jakob, Jana Stephan, Anja von Lowtzow sowie Gudrun Kirsch für 10 Jahre treue Mitgliedschaft geehrt. Ebenfalls für 10 Jahre Mitgliedschaft wurden Jutta und Jürgen Wolf sowie Kristina Sovkova gewürdigt. Sie alle erhielten für ihre Treue zum Verein eine Urkunde. Auf 25 Jahre Mitgliedschaft bei unserer ZSSG kann Andreas Wagner zurückblicken. Ihm wurden neben einer Urkunde auch eine Ehrengabe in Anerkennung dieser treuen Verbundenheit überreicht. Dieser Ehrungsreigen endete schließlich mit der Ehrung von Herbert Hölzel für 60 Jahre Mitgliedschaft im Deutschen Schützenbund. Er erhielt für diese langjährige Treue zum Sportschießen eine Urkunde sowie eine Ehrennadel.

 Geehrte 22

Nach einer kurzen Pause mit Losverkauf kamen dann die Sportler zu ihren Ehren. Als erstes wurden den Siegern der Gaumeisterschaften aus dem Frühjahr 2022 in den Gewehrdisziplinen durch den 1. Gausportleiter Andreas Schieb jeweils eine Siegernadel mit Urkunde überreicht. Anschließend wurden dann die Vereinsmeister in der Disziplin Bogen für ihre jeweiligen Leistungen gewürdigt.

  Gausieger 2     Gausieger 1

Unmittelbar danach wurden dann traditionell die Gewinner der Wanderpokale bekannt gegeben. Den Anfang machte der sogenannten „105“, welcher wieder auf nicht ganz alltägliche Art unter den Jugendlichen der ZSSG Katzwang ausgelobt wurde. Der Sieger 2022 hieß dabei Philipp Mrzilek. Beim Jugendpokal, welcher im Rahmen des Königs- und Weihnachtsschießens ermittelt wurde, hatte Oleksandr Lahodyuk die Nase vorn. Er konnte mit einem 399,1 Teiler, sowohl Anna Mia Asztalos als auch Corrado Natalino hinter sich lassen. Den Hauptpokal konnte dieses Jahr unser Ehrenmitglied Marlon Weidmann mit einem 79,1 Teiler gewinnen. Auf den Plätzen 2 und 3 folgten Herbert Hölzel und Christian Kögler. Beim Horcherpokal war Berndt Heymann dieses Mal erfolgreich. Ihm gelang ein 91,0 Teiler und verwies damit Peter Grasmann und Andreas Schieb auf die Plätze 2 und 3.Den Schlusspunkt dieser Pokalverleihung setzte die Bekanntgabe des Auflagepreises 2022. Hier konnte sich erneut Herbert Hölzel mit einem 56,6 Teiler vor Margit Halfter und Brunhild Zollner durchsetzen.

Der dritte Teil dieser Königs- und Weihnachtsfeier ist traditionell der spannendste für die meisten Anwesenden. Hierbei werden die Schützenkönige für 2023 bekanntgegeben. Den Anfang machte dabei die Bogenjugend. So konnte bei den Bogenschützen Sophia Mückenhaupt ein weiteres Mal den Titel des Hallenschützenkönigs erringen. Sie erhielt zum Titel noch zusätzlich einen Geschenkkorb, sowie einen Wanderpokal. Auch bei den Erwachsenen wurde zuerst der neue Hallenbogenschützenkönig gekürt. Diese Würde wurde erneut Manfred Kölbl zuteil. Auch ihm wurde in Anerkennung ein Geschenkkorb sowie eine Trophäe überreicht.

Spannung pur erlebten die Anwesenden bei der Auswertung des Königsschusses und die damit verbundene Antwort auf die Frage, wer wird neuer Schützenkönig der ZSSG. Dabei waren zunächst die Favoriten erwartungsgemäß mit guten Schüssen vorne dabei, den Besten Schuss von allen jedoch gelang Margit Halfter. Sie schoss auf die Königsscheibe einen 160,2 Teiler und lag damit letztlich knapp vor Peter Grasmann welchem ein 196,1 Teiler gelang. Auf Platz drei landete Marcel Wolf mit einem 294,6 Teiler. Mit dem Erringen der Königswürde erreichte Margit Halfter jenes, welches vorher nur einmal in der Vereinsgeschichte vorkam, nämlich dass eine Ehefrau ihrem Ehemann unmittelbar als Schützenkönigin nachfolgte. So erhielt sie aus den Händen Ihres Gatten und scheidenden Schützenkönig Klaus Halfter eine handgemalte Scheibe. Außerdem wurde ihr feierlich die Schützenkette der ZSSG angelegt und letztlich ein Geschenkkorb übergeben.

                                     Ergebnisse Königs & Weihnachtsschießen 2022