Hinweis
  • Fehlende Zugriffsrechte - Datei '/images/Kärwaschiessen/2013/Armin-Bilder_852.jpg'
  • Fehlende Zugriffsrechte - Datei '/images/Kärwaschiessen/2013/Armin-Bilder_852.jpg'
  • Fehlende Zugriffsrechte - Datei '/images/Kärwaschiessen/Kaerwa-1.JPG'
  • Fehlende Zugriffsrechte - Datei '/images/Kärwaschiessen/Kaerwa-2.JPG'
  • Fehlende Zugriffsrechte - Datei '/images/Kärwaschiessen/Kaerwa-1.JPG'
  • Fehlende Zugriffsrechte - Datei '/images/Kärwaschiessen/Kaerwa-2.JPG'

Allgemeine-News

Helmut Bloß gewinnt Pokal beim 13. Katzwanger Kärwaschießen

Anläßlich der Katzwanger Kirchweih fand auch 2013 wieder traditionell unser Kärwaschießen statt. Dazu fanden sich zu diesem Preisschießen für jedermann insgesamt 87 Schützinnen und Schützen ein um an den 9 Schießtagen die Gewinner der zahlreichen Geld- und Sachpreise als auch den des Kärwa-Pokals zu ermitteln.

Am Kirchweih-Montag fand dann im Biergarten des Schützenhauses die Preisverteilung statt. Nach der Begrüßung durch Uwe Halfter und kurzen Grußworten des Schirmherren Michael Frieser folgte dann mit der Preisverteilung des Kärwa- Jugendpreises, der erste spannende Höhepunkt. Bei diesem Wettbewerb handelt es sich um computersimuliertes virtuelles Schießen mit dem so genannten Lichtgewehr, an dem sich nur Kinder unter 12 Jahren beteiligen konnten. In dieser Kategorie konnte Jasmin Sommer mit einem 203 Teiler den ersten Platz belegen und damit Ihren großen Bruder Patrick mit seinem 213 Teiler auf Platz zwei verweisen. Den dritten Platz belegte Tim Ullmann mit einem 550 Teiler.

Mit dem Standart Sportluftgewehr konnte Walther Auerochs von den Katzwanger Soldaten und Veteranenverein mit einem hervorragenden 9,0 Teiler den ersten Platz belegen. Auch Ihm wurde für sein Abschneiden ein Barpreis überreicht, ebenso wie Ingo Schwarz von den Kärwaboum. Ihm gelang ein 32,6 Teiler was ihm am Ende den zweiten Platz einbrachte. Den dritten Platz mit einem 52,2 Teiler belegte Daniel Fischer. Auch ihm wurde ein Geldpreis in Bar ausgehändigt.

Armin-Bilder 852

Als nächstes wurde der Preis für die Gruppe mit den meisten Teilnehmer verliehen. Es handelte sich dabei um einen Gutschein über 30 Liter Bier – gestiftet von der Stadtbrauerei Spalt. Dieser Preis ging an die Katzwanger Kärwaboum, welche 29 Teilnehmer an den Start brachten.

Den letzten Höhepunkt des Abends bildete die Siegerehrung auf dem „Kärwa-Spekulierer“. Dabei hatte MdB Michael Frieser mit seinem Referenzschuss, nach welchem alle anderen Ergebnisse verglichen werden, für viel Spannung gesorgt. Er traf in diesem Jahr lediglich zwei Ringe. Dabei kam seinem Schuss der Altstadtrat Helmut Bloß am nächsten. Er erhielt dafür, neben dem Wanderpokal auch einen der drei, durch den MdB Michael Frieser gestifteten Verzehrgutscheine. Den 2. Platz belegte in diesem Wettbewerb Max Haffner von den Kärwaboum, gefolgt von Stephan Jakob, welcher am Ende den Platz 3 belegte

 

Gesamtliste- Lichtgewehr             Siegerliste           Gesamtergenisse Kärwa-Teiler        

 

 

Bildersuchfahrt mit dem Fahrrad

Auch heuer veranstalteten wir wieder unsere Bildersuchfahrt. Dabei wurde zum ersten mal seit vielen Jahren wieder das Auto in der Garage gelassen, so dass das Fahrrad als Fortbewegungsmittel für diese unterhaltsamen Veranstaltung, zum Zug kam.

Diese Radtour, welche von den Vorjahressiegern Michael Jank und Christian Kury bestens organisiert war, wollten sich dann auch viele unserer Mitglieder und deren Angehörige nicht entgehen lassen, so dass letztlich 30 Teilnehmer gezählt werden konnten.

Nach dem Start am Schützenhaus Katzwang gingen dann insgesamt 9 Teams auf die ca. 30 km lange Radstrecke. Diese ging von Katzwang am Main Donau Kanal entlang nach Mittelhembach, wo ein Geschicklichkeitsspiel mit Tischtennisbällen wartete. Von dort führte uns der Weg dann weiter über Harm nach Neuses und schließlich zum nächsten Etappenziel, nach Kleinschwarzenlohe. Dann ging es weiter an den Ludwigskanal, wo die nächsten Geschicklichkeitsspiele warteten. Dort mussten die Teilnehmer unter anderem ein Hindernissparcour bewältigt. Am alten Kanal entlang führte und dann die Route über Worzeldorf, Königshof und Weiherhaus zurück ins Schützenhaus.

Ein Novum bei dieser Bildersuchfahrt war, dass nicht alle 9Teams gemeinsam diese Route befuhren, sondern dass die Hälfte der teilnehmende Teams diese Route in entgegen gesetzter Richtung befahren mussten. Jedoch trafen beim Mittagessen in der Gaststätte des TSV Kleinschwarzenlohe wieder alle zusammen.

DSC00130

Den Abschluss dieser Ganztagesveranstaltung bildete, nachdem alle wieder wohlbehalten im Schützenhaus angekommen waren, die mit Spannung erwartete Siegerehrung.

Dabei belegte das Bogenschützenteam Hans Radl den 3. Platz und bekamen ebenso wie die 2. platzierte Familie Werzinger einen Geschenkkorb. Sieger der diesjährigen Bildersuchfahrt wurde das Team Ralf Stein, Christian Kögler und Marcel Wolf. Diese drei bekamen neben einem Geschenkkorb auch einen Wanderpokal überreicht

Bogenschützen sind 2013 wieder die Ostereierkönige

Die ZSSG Katzwang veranstaltete auch 2013 wieder ihr traditionelles Käse- und Schinkenessen am Mittwoch vor Ostern. Dabei nahmen über 80 Personen, so viele wie noch nie die Einladung an, sich im gemütlichen Kreis zu treffen, gemeinsam zu essen und schließlich neben der Siegerehrung der Stadt - und Gaumeister auch die Preisverteilung des Osterschießens 2013 mitzuerleben.

Nachdem die Anwesenden gemeinsam gegessen hatten und sich der 1. Schützenmeister Uwe Halfter bei den Betreuern und Trainern für deren Arbeit und Unterstützung bedankte, folgte die Ehrung der Stadtmeister 2012, danach wurden die Sieger der Gaumeisterschaften 2013 mit Ehrennadeln ausgezeichnet bis schließlich der letzte Höhepunkt auf dem Programm stand, die Bekanntgabe der Sieger des Osterschießens.

Eierkoenige-13

Im letzten Teil dieser Veranstaltung bedankte sich Uwe Halfter zunächst bei allen Mitwirkenden rund um diese Veranstaltung. Im Anschluss daran wurden die ersten Osterkörbchen verteilt. Dabei erhielten die Damen des Seniorinnen-Stammtisches der ZSSG Katzwang je ein Osternest mit 4 Eiern als Dank für die Unterstützung und Treue bei allen gesellschaftlichen Veranstaltungen während des gesamten Jahres. Danach konnte die ZSSG Katzwang für denjenigen Teilnehmer, der die meisten Serien geschossen hatte einen Gutschein überreichen. Dieser ging wie schon im Vorjahr an den Katzwanger Altstadtrat Helmut Bloß. Ebenfalls einen Gutschein erhielt Gerda Voit. Sie erzielte mit einem 4,4 Teiler den besten Schuss während des gesamten Osterschießens. Aus den Reihen der Bogenschützen erhielten neben Hans Radl für den besten Innenzehner auch Neumitglied Miguel Hofmann für die meisten geschossenen Pfeile, ebenfalls je einen Gutschein .

Den Schlusspunkt dieser Veranstaltung setzte aber die Bekanntgabe der Sieger des Osterschießen und damit die Bekanntgabe der neuen Eierkönige. Dabei wurden die Bogenschützen für ihre intensive Teilnahme am meisten belohnt, denn der Eierkönig 2013 der ZSSG Katzwang mit 136 gewonnen Eiern ist erneut ein Bogenschützen und heißt Miguel Hofmann. Auch auf Platz zwei und drei konnten sich die Bogenschützen behaupten. So errang Hans Radl mit 119 Eiern den zweiten Platz, Benedikt Rubisch landete mit 100 Eiern auf dem dritten Platz. Allen Gewinner wurden ihre Ostereier in Körben überreicht. Da der 2.Sieger des Osterschießens 2013, Hans Radl nicht persönlich anwesend sein konnte wurde dessen Korb mit den gewonnen Eiern stellvertretend an Günter Behrens überreicht.

                                                 Ergebnisse Osterschiessen 2013

Kappenabend mit viel Stimmung

Nach vielen Jahren ist wieder der Fasching ins Schützenhaus Katzwang eingezogen. Die Zimmerstutzen-Schützengesellschaft Katzwang hatte nach fast 20 Jahren wieder eine Faschingsveranstaltung in Form eines Kappenabends. Dazu war eine doch ansprechende Schar von Tanz -und Vergnügungslustigen Katzwangern ins Schützenhaus gekommen um bis in die Morgenstunden gut gelaunt einen feucht fröhlichen Abend zu verbringen. Dabei konnte maßgeblich die Bar mit Longdrinks, aber auch die gut sortierte Tanzmusik zum Gelingen dieser Veranstaltung beitragen. Diese Veranstaltung sollte keine "Eintagsfliege" bleiben, so lautet die einhellige Meinung der Gäste. Deshalb finden bereits jetzt schon Bestrebungen statt, um für den Fasching 2014 wieder eine Faschingsveranstaltung dieser Art stattfinden zu lassen ...

 Kappenabend-1      Kappenabend-2

 

 

Noch nie soviele Neumitglieder wie 2012 bei der ZSSG Katzwang

Im Rahmen unserer Jahreshauptversammlung konnte Uwe Halfter für 25 Jahre ununterbrochene Zugehörigkeit zur Verwaltung der ZSSG Katzwang mit einem Geschenkkorb überrascht. Außerdem verzeichnete die ZSSG Katzwang im vergangene Jahr 24 Neumitglieder. So viele wie nie zuvor!

Die anwesenden Mitglieder beschlossen Beitragserhöhungen ab 2014 sowie eine Handlungsanweisung der Vorstandschaft bei verfassungswidrigen und grob rassistischem Verhalten von Mitgliedern.

Nach begrüßung der anwesenden Mitgliedern folgte zunächst das Gedenken der verstorbenen Mitglieder des Vereins, bevor dann die rechenschaftspflichtigen Verwaltungsmitglieder ihre Berichte vortrugen.

Den Anfang machte der 1. Schützenmeister Uwe Halfter. Er berichtete zunächst über die Mitgliederentwicklung im vergangenen Jahr und verkündete, dass 24 Neumitglieder 2012 beigetreten sind , so viele wie nie zuvor in einem Kalenderjahr. Im Anschluss zog er ein kurzes Resume der Tätigkeit der Vereinsverwaltung. Danach berichtet er über die Veranstaltungen im Rahmen des Gau-Bundesschiessen 2012 in Katzwang, über gesellschaftliche vereinsinterne Veranstaltungen und Aktionen im vergangenen Jahr und schließlich über diverse Instandhaltungs- und Modernisierungsarbeiten zum Erhalt der Anlage.

Im nächsten Rechenschaftsbericht, konnte Ralf Stein die finanzielle Jahresbilanz aus 2012 vorlegen. Dabei wurden neben dem Vermögensbericht, auch die Einnahmen und Ausgaben, des vergangenen Jahres, detailliert dargestellt.

Der 1. Sportleiter Berndt Heymann, sowie der Bogenreferent Marco Beckstein berichteten dann über das vergangene Jahr aus sportlicher Sicht. Dabei wurden die Mitglieder neben den Platzierungen und Ergebnisse, die Beteiligung an diversen sportlichen Veranstaltungen, sowie Ziele und Vorhaben für 2013 informiert.

Denn Abschluss der Rechenschaftsberichte bildete der Bericht der Jugendleitung. Dabei wurde nicht nur auf die sportlichen und gesellschaftlichen Aktivitäten der Schützenjugend eingegangen, es wurde auch hier ein Ausblick für das Jahr 2013 gegeben.

Beitragserhöhung ab 2014

Nachdem die Mitgliederversammlung dem Kassier, sowie der gesamten Verwaltung durch Entlastung das Vertrauen aussprach und der Haushaltsvoranschlag für 2013 genehmigt wurde, stand als nächstes die Entscheidung an, die Mitgliedsbeiträge in der Form zu erhöhen, damit aufgrund eines Stadtratsbeschlusses der Stadt Nürnberg der geforderte Mindestbeitragssatz erreicht wird und somit weiterhin Zuschüsse der Stadt für den Sportbetrieb der ZSSG fließen können. Im Anschluss daran wurde dann auf Antrag eine Handlungsanweisung beschlossen, welche gegen Mitgliedern zur Anwendung kommt, wenn diese mit verfassungsfeindlichen Gruppierungen sympathisieren sollten.

Den Abschluss der diesjährigen Mitgliederversammlung bildetet die Ehrung von Uwe Halfter für 25 Jahre ununterbrochene Mitgliedschaft in der Verwaltung der ZSSG. Ihm wurde in Anerkennung durch Herbert Losmann ein Geschenkkorb überreicht.