images/allgemein/print_logo.png

Ludwig Jank gewinnt Pokal beim 11. Kärwaschießen

Anläßlich der Katzwanger Kärwa fand auch 2011 wieder ein Kärwaschießen statt. Dazu fanden sich 90 Schützinnen und Schützen ein um im Verlauf von 2 Wochen den Gewinner des Kärwa-Pokals, als auch die Sieger auf dem Kirchweihteiler zu ermitteln.

Am Kärwa-Montag fand dann im Biergarten des Schützenhauses die Preisverteilung statt. Unter den namentlich begrüßten Gästen befanden sich neben Horst Weidler von der Presse und den Vorsitzenden der CSU Ortsgruppe Katzwang, der AWO Katzwang, der Feuerwehr Katzwang und den Kärwaboum auch der Bundestagsabgeordnete Michael Frieser.

Kaerwa-11-1

Zunächst wurde der Preis für die Gruppe mit den meisten Teilnehmer verliehen. Es handelte sich dabei um einen Gutschein über 30 Liter Bier – gestiftet von der Stadtbrauerei Spalt. Dieser Preis ging an die Katzwanger Kärwaboum, welche 39 Teilnehmer an den Start brachten. Auf Platz 2 folgte die Turnerabteilung des TSV Katzwang. Die nächsten beiden Höhepunkte des Abends war die Bekanntgabe der Sieger in der Kategorie „Kärwa-Jugendpreis“ ein computersimuliertes virtuelles Schießen mit dem so genannten Lichtgewehr, an dem sich nur Kinder unter 12 Jahren beteiligen konnten und dem „Kärwa-Teiler“ mit dem Standart Sportluftgewehr, dass den Teilnehmer zwischen 12 und 84 Jahre vorbehalten war. Bei den Kindern stand Benedikt Rubisch vor Patrick Sommer und Deniz Freymüller ganz oben auf der mit 10 Bargeldpreisen dotierten Preisliste und bekam dafür 20.-- € in bar. Bei den Teilnehmern über 12 Jahren konnte sich Michael Jank von der ZSSG behaupten. Ihm folgten auf den Plätzen 2 und 3 Sissi Koch von den TSV-Turnern und Friedrich Albrecht wiederum von der ZSSG . Den letzten Höhepunkt des Abends bildete die Siegerehrung auf dem „Kärwa-Spekulierer“. 


 

Dabei hatte MdB Michael Frieser mit seinem Referenzschuss, nach welchem alle anderen Ergebnisse verglichen werden, für viel Spannung gesorgt. Er traf in diesem Jahr lediglich einen „Vierer“. Dabei kam seinem Schuss Ludwig Jank von der Katzwanger Feuerwehr am nächsten. Er erhielt dafür, neben dem Wanderpokal auch einen der drei, durch den MdB Frieser gestifteten Verzehrgutscheine. Den 2. Platz belegte in diesem Wettbewerb Jürgen Sommer von den Kärwaboum, gefolgt von Karl-Hein Rottkamp, welcher Platz 3 belegte. Den Trostpreis in Form von 1 Liter Spalter Bier erhielt Christian Eimerich von den Kärwaboum.


icon-pdf ERGEBNISSE Kärwaspekulierer

icon-pdf ERGEBNISSE Kärwa-Teiler