images/allgemein/print_logo.png

Frischer Wind in der ZSSG Verwaltung

Mit den turnusmäßigen Neuwahlen im Rahmen der Mitgliederversammlung hatten unsere Mitglieder eine neue Verwaltung gewählt, welche leicht verjüngte nun die Geschicke unserer ZSSG für nächsten Jahre lenken wird.

Die Mitgliederversammlung musste in diesem Jahr wegen der Corona Pandemie von Januar auf Juli verlegt werden. Trotz diesem ungewöhnlichen Zeitpunkt, Mitte des Jahres haben sich dennoch viele Mitglieder eingefunden um unter anderem eine neue Verwaltung zu wählen. Nach Begrüßung der Anwesenden, unter denen sich auch der 1. Gauschützenmeister Dieter Emmerling befand wurde nach Feststellung der Beschlussfähigkeit dann den Toten gedacht. Anschließend nahmen die Anwesenden die Berichte der rechenschaftspflichtigen Verwaltungsmitglieder, sowie den der Revisoren entgegen. Auf Antrag wurde dann der gesamten Verwaltung die Entlastung ausgesprochen. Nach den Neuwahlen und der Vorstellung mit anschließender Genehmigung des Haushaltsvoranschlages für 2021 endete diese Jahreshauptversammlung.

Leichter Mitgliederschwund

Der Bericht von Uwe Halfter beinhaltete neben dem Anlagenstatus auch die organisatorischen und geselligen Aktivitäten im Jahr 2020 sowie die Mitgliederentwicklung. Zum 31.Dezember 2020 hatten wir 128 Mitglieder. Das waren 4% weniger als im Vorjahr. Im nächsten Bericht gab Sonhild Losmann zunächst einen Einblick über die Einnahmen und Ausgaben im vergangenen Jahr. Anschließend gab sie die Finanz und Vermögensverhältnisse bekannt und verkündete schließlich, dass das Vereinsvermögen leicht gesteigert werden konnte. In Sachen Sport berichteten Michael Jank und Günter Behrens über die sportlichen Aktivitäten im vergangenen Jahr. Beide betonten, dass viele gewohnte Wettbewerbe wegen der Pandemie zum Teil abgebrochen oder komplett abgesagt wurden. Gleiches ließ Christian Kögler im Jugendbericht verlauten. Er bemerkte aber auch, dass die ZSSG Jugend nach dem Lockdown treu an die Schießstände zurückgekehrt sind. Den Schluss der Berichterstattenden machte Josef Grillmayer. Der Ehrengauschützenmeister prüfte zusammen mit Willi Dellert die Kasse und attestierten dem 1. Kassier eine tadellose Kassenführung.

     JHV

                          Anmerkung: alle abgebildeten Personen hatte zum Zeitpunkt einen vollen Impfschutz!

 

Neuwahlen

Turnusgemäß stand auch die Neuwahl mit auf der Tagesordnung. Zuvor verabschiedete jedoch Uwe Halfter die scheidenden Verwaltungsmitglieder Sonhild Losmann, Brigitte Halfter und Marlon Weidmann und dankte ihnen für 15 Jahre ehrenamtliche Mitarbeit in der ZSSG Verwaltung. 

Anschließend wurden unter der Leitung des 1. Gauschützenmeisters Dieter Emmerling die Neuwahlen durchgeführt. Dabei wurden folgende Mitglieder in die jeweiligen Ämter gewählt. Uwe Halfter (1.Schützenmeister), Christian Kögler (2.Schützenmeister), Michael Jank (1.Sportleiter) Andreas Schieb (2.Sportleiter), Günter Behrens (Bogenreferent), Marco Müller (1.Kassier), Herbert Losmann (2.Kassier), Margit Halfter (1.Schriftführerin), Klaus Halfter (2.Schriftführer), Marcel Wolf (1.Rüstmeister) und Daniel Fischer (2.Rüstmeister). Als Revisoren wurden durch die Mitglieder Josef Grillmayer sowie Willi Dellert berufen.

Bereits am Vortag fand die Jugendversammlung der ZSSG Jugend statt. Hier wurde Nicole Sovkova zum 1. Jugendleiter gewählt. Stellvertretender Jugendleiter wurde Christian Kögler. Als Jugendsprecher wählten die anwesenden Jugendlichen Jens Zimmermann.