images/allgemein/print_logo.png
Hinweis
  • Fehlende Zugriffsrechte - Datei '/images/Kärwaschiessen/2013/Armin-Bilder_852.jpg'
  • Fehlende Zugriffsrechte - Datei '/images/Kärwaschiessen/2013/Armin-Bilder_852.jpg'

Helmut Bloß gewinnt Pokal beim 13. Katzwanger Kärwaschießen

Anläßlich der Katzwanger Kirchweih fand auch 2013 wieder traditionell unser Kärwaschießen statt. Dazu fanden sich zu diesem Preisschießen für jedermann insgesamt 87 Schützinnen und Schützen ein um an den 9 Schießtagen die Gewinner der zahlreichen Geld- und Sachpreise als auch den des Kärwa-Pokals zu ermitteln.

Am Kirchweih-Montag fand dann im Biergarten des Schützenhauses die Preisverteilung statt. Nach der Begrüßung durch Uwe Halfter und kurzen Grußworten des Schirmherren Michael Frieser folgte dann mit der Preisverteilung des Kärwa- Jugendpreises, der erste spannende Höhepunkt. Bei diesem Wettbewerb handelt es sich um computersimuliertes virtuelles Schießen mit dem so genannten Lichtgewehr, an dem sich nur Kinder unter 12 Jahren beteiligen konnten. In dieser Kategorie konnte Jasmin Sommer mit einem 203 Teiler den ersten Platz belegen und damit Ihren großen Bruder Patrick mit seinem 213 Teiler auf Platz zwei verweisen. Den dritten Platz belegte Tim Ullmann mit einem 550 Teiler.

Mit dem Standart Sportluftgewehr konnte Walther Auerochs von den Katzwanger Soldaten und Veteranenverein mit einem hervorragenden 9,0 Teiler den ersten Platz belegen. Auch Ihm wurde für sein Abschneiden ein Barpreis überreicht, ebenso wie Ingo Schwarz von den Kärwaboum. Ihm gelang ein 32,6 Teiler was ihm am Ende den zweiten Platz einbrachte. Den dritten Platz mit einem 52,2 Teiler belegte Daniel Fischer. Auch ihm wurde ein Geldpreis in Bar ausgehändigt.

Armin-Bilder 852

Als nächstes wurde der Preis für die Gruppe mit den meisten Teilnehmer verliehen. Es handelte sich dabei um einen Gutschein über 30 Liter Bier – gestiftet von der Stadtbrauerei Spalt. Dieser Preis ging an die Katzwanger Kärwaboum, welche 29 Teilnehmer an den Start brachten.

Den letzten Höhepunkt des Abends bildete die Siegerehrung auf dem „Kärwa-Spekulierer“. Dabei hatte MdB Michael Frieser mit seinem Referenzschuss, nach welchem alle anderen Ergebnisse verglichen werden, für viel Spannung gesorgt. Er traf in diesem Jahr lediglich zwei Ringe. Dabei kam seinem Schuss der Altstadtrat Helmut Bloß am nächsten. Er erhielt dafür, neben dem Wanderpokal auch einen der drei, durch den MdB Michael Frieser gestifteten Verzehrgutscheine. Den 2. Platz belegte in diesem Wettbewerb Max Haffner von den Kärwaboum, gefolgt von Stephan Jakob, welcher am Ende den Platz 3 belegte

 

Gesamtliste- Lichtgewehr             Siegerliste           Gesamtergenisse Kärwa-Teiler