News

Meldung zu Stadtmeisterschaften stehen an

Nachdem die Meisterschaftssaison mit den Bayerischen- und Deutschen Meisterschaften auf die Zielgerade geht, stehen aber mit den Stadtmeisterschaften schon eine weitere sportliche Herausforderung im Stadtgebiet Nürnberg an. Jedoch muß sich hier keiner Qualifizieren sondern lediglich anmelden. Dazu befindet sich im Schützenhaus Katzwang eine Liste in der sich jene Mitglieder eintragen sollten, welche teilnehmen. Es besteht aber auch Möglichkeit die Meldung direkt an die Sportleiter Michael Jank (Gewehr / Pistole) oder Marco Beckstein (Bogen) per E-Mail zu richten.

             Aber Achtung! Der Meldeschluss vereinsintern ist der 20.Juli 2018

Wappen SG NBG

ZSSG Starter an den Bayerischen Meisterschaften stehen fest

Als Lohn für gut absolvierte Bezirksmeisterschaften erhielten 11 unserer Akteure die Startberechtigung zu den Bayerischen Meisterschaften 2018 im Sportbereich Gewehr.

                                              BSSB

Dabei konnten sich Emily Gabriel, Nicole Sovkova, (beide für RWS Franken startend) sowie Lorena Wiedmann, Michael Jank und Marco Müller gleich in mehreren Disziplinen qualifizieren, so daß am Ende unsere ZSSG Schützen 17 Startberechtigungen erhalten haben. Aufgrund von Leistungen und Platzierungen in der Vergangenheit gehen dabei die ein-oder anderen aus diesem Starterfeld, wenn vielleicht auch nicht mit einer klaren Favoritenrolle, aber dann doch mit berechtigten Ambitionen auf Platz 1-3 ins Rennen. Wer aber nun wann startet und wie hoch die Limitzahlen für die Teilnahme zu den Bayerischen Meisterschaften waren? Das finden Sie hier…….

 

ZSSG Starter Bay.Meisterschaft 2018    Limitzahlen 2018

 

 

42. Mittelfränkischer Jugendpokal Bogen

Gelungener Auftritt der Katzwanger Bogenschützen

Bei sehr kühlen Temperaturen wurde das diesjährige Turnier am 24.06.2018 bei den Moosbacher Bogenschützen ausgetragen. 6 Schützen haben von den Katzwanger Bogenschützen teilgenommen. Das Turnier soll Nachwuchsschützen helfen ihre erste Wettkampferfahrungen zu sammeln unter gleichzeitiger Sichtung des Bezirkstrainers des Mittelfränkischen Schützenbundes.

Bereits sehr früh am Morgen musste die erste Startergruppe sich zum Turnierbeginn melden. Anna Drobysheva, Juliane Foris, Matthias Müller und Lars Helwich zählten zu den Frühaufstehern. Für Anna  galt es neben weiteren 8 Schützen auf die Originäre Wettkampfdistanz von 25 Metern zu schießen, nachdem Sie bereits Wettkampferfahrung auf einer Bezirksmeisterschaft im vergangenen Jahr sammeln konnte. Leider hatte Anna erneute Probleme mit der Bogenarmdrehung, so dass die Pfeile häufig am Unterarm streiften und nicht mittig auf der Auflage stecken blieben. Am Ende des Turniers standen leider nur 151 Ringe auf dem Schusszettel, der Sie auf den letzten Platz in diesem Starterfeld einordnete.

Für Juliane, Matthias und Lars war es das erste Turnier dieser Art. Juliane und Matthias wurden aufgrund Ihres Alters in der Nachwuchsklasse 1 einsortiert. Hier ist die Wettkampfdistanz anstelle von 40 Metern nur 18 Metern, bei der selbst im 1. Durchgang noch auf eine 122cm FITA-Auflage geschossen wird. Im zweiten Durchgang wird die Auflage auf 80cm gewechselt.

IMG 20180624 123555

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Von den anwesenden 13 Startern kamen Matthias und Juliane sehr gut ins Turnier. Matthias noch ein wenig besser als Juliane, so dass er bereits nach dem ersten Durchgang 324 Ringe von möglichen 360 Ringen erreicht hatte. Juliane war mit 319 Ringen punktgleich mit dem Drittplatzierten auf Rang zwei.

Im zweiten Durchgang konnten die beiden fast an Ihren Leistungen im ersten Durchgang anknüpfen. Matthias erreichte 306 Ringe, so dass er am Ende insgesamt 630 Gesamtringe erzielte und sich den zweiten Platz sicherte. Auch Juliane erreichte 312 Ringe im zweiten Durchgang. Mit 631 Gesamtringen hatte sie einen Ring mehr als Matthias und durfte sich als Siegerin in der Nachwuchsklasse 1 feiern lassen.

Lars Hellwich ist in der Nachwuchsklasse 2 angetreten. Hier sollte für die Neulinge auf 25 Meter anstelle von 60 Metern Wettkampfdistanz geschossen werden. Lars war am heutigen Tag sehr aufgeregt, obwohl er erst zwei Wochen zuvor auf diesem Platz seine Bezirksmeisterschaft geschossen hatte. Der Wettkampf bei Lars begann bereits beim Einschießen mit einem Wechsel der Bogensehne. Die Sehne war kurz vor dem Reisen! Lars war über beide Ohrenspitzen mit Adrenalin vollgetankt, was sich verständlicherweise in seinen Ringzahlen wiederspiegeln sollte. Nach 36 Pfeilen belegte er mit 244 Ringen den zwischenzeitlichen 8. Platz der insgesamt 11 Schützen. Auch die halbstündige Pause hatte Lals leider nicht geholfen, seinen Nervosität in den Griff zu bekommen. Im zweiten Durchgang konnte er seinen Wert nochmals um 4 Ringe auf 248 Ringe erhöhen, so dass er am Ende 492 Gesamtringe immerhin einen stattlichen 6. Platz erreichte.  

Am Nachmittag sind Franka Hübner in der Jugendklasse und Kelvin Köhnlein in der Schülerklasse A für die ZSSG Katzwang angetreten. Für beide war es ein herkömmliches Turnier, bei dem es keinerlei Vergünstigungen in der Entfernung oder der Auflagengröße gab. Franka kam trotz anfänglicher Bedenken über den Ausgang des Turnier sehr gut in den Wettkampf, so dass Sie bereits 252 Ringe vor der Pause hatte und sich auf einem zwischenzeitlichen 8. Platz einreihte. Im zweiten Durchgang hat Sie Ihren Schussablauf gefunden und konnte nochmals nachlegen. Mit insgesamt 519 Gesamtringen und nur 4 Ringen Abstand zum dritten Platz musste Sie sich mit dem undankbaren 4. Platz in der stärksten Schützenklasse der 16 Schützen leider zufrieden geben. Nach der Bayerischen Meisterschaft im vergangenen Jahr war dies ihr bisher zweitbestes erzieltes Ergebnis im Freien.

Kelvin Köhnlein konnte heute keineswegs zufrieden sein. Bereits beim Einschießen wollten seine Pfeile nicht die Mitte anpeilen, was für Ihn keine Normalität darstellen sollte. Mit 289 Ringen im ersten Durchgang und 279 Ringen im zweiten Durchgang erreichte Kelvin am Ende 568 Gesamtringe, bei der er aber mindestens 50 Ringe hinter seinem Trainingsschnitt bleiben sollte. Immerhin, den vierten Platz hat sich Kelvin noch sichern können, auch wenn durchaus ein erster Platz möglich gewesen wäre.

Tim Slabsche ist für die PFSG Schwabach an den Start gegangen. Leider reichte die Kraft am Ende nicht mehr, so dass er nach einem anfänglichen zwischenzeitlichen 2. Platz am Ende auf den 8. Platz mit 499 Gesamtringen durchgereicht wurde.

Auch Alexander Schmidt war in der Juniorenklasse mit am Start, jedoch für den SV Schwand. Er konnte sich unter den 6 Startern von Beginn auf dem zweiten Platz etablieren, welchen er bis zum Ende behalten durfte. Auf die 70 Meterdistanz erreichte er 479 Gesamtringe.

Marco Beckstein
Trainer C Leistungssport Bogen
ZSSG Katzwang

 

>Ergebnis<

Bezirksmeisterschaft 2018 FITA WA

11 Schützen hatten sich für die Bezirksmeisterschaft in Moosbach am  02. und 03. Juni 2018 qualifiziert, von denen 6 Schützen teilnehmen konnten, sich vorab 3 Schützen abmeldeten und ein Schütze krankheitsbedingt nicht teilnehmen konnte.

Am Samstagmorgen war das Wetter noch ein wenig bewölkt, teilweise windig. Bereits um 08.15 Uhr wurden die Bögen von Anna Drobysheva und Juliane Foris kontrolliert. Für Juliane war es die erste Teilnahme an einer Bezirksmeisterschaft in ihrer bereits sehr kurzen Vereinszughörigkeit.

Anna Drobysheva durfte sich in der Schülerklasse B (w) mit weiteren 5 Schützen um den Titel der Bezirksmeisterin duellieren. Leider kam Anna im ersten Durchgang gar nicht ins Turnier, so dass sie bereits frühzeitig auf den letzten Platz durchgereiht wurde. Auch ein guter zweiter Durchgang konnte an dem Ergebnis nichts mehr ändern. Mit insgesamt 162 Gesamtringen musste sie den letzten Platz in der weiblichen Schülerklasse B einnehmen.

3. Platz JulianeJuliane Foris hatte in der Schülerklasse A (w) bereits gegen 9 Schützinnen in Ihrer Klasse zu kämpfen. Juliane musste erst mit den Wettkampfbedingungen klar kommen, reihte sich aber bereits nach dem ersten Durchgang auf dem 5. Platz ein. Mit dem zweiten Durchgang kam die Sonne heraus und machte den zweiten Durchgang zu einem sehr anstrengenden Turnier. Juliane gelang es dabei die fehlenden Ringe zu Ihren direkten Mitstreiterinnen aufzuholen und diese auf den vierten und fünften Platz zu verweisen. Mit 501 Gesamtringen hat es Juliane bereits bei Ihrer ersten Bezirksmeisterschaft zu einer Treppchenplatzierung mit dem 3. Platz  geschafft! Meinen Glückwunsch – sehr gute Leistung!

Am Nachmittag sollten die Blankbogenschützen an den Start gehen. Hans-Peter Gieger ist hier für die ZSSG Katzwang angetreten. Nach 207 Ringen im ersten  Durchgang und 178 im zweiten Durchgang belegte Hans-Peter am Ende den 13. Rang mit insgesamt 385 Gesamtringen.

Auch der Sonntag sollte ein sehr heißer und anstrengender Wettkampftag für die Schützen werden. Am Vormittag wurden die Wettkämpfe für die Jugendlichen, Junioren ausgetragen.

Lars Helwich und Franka Hübner (PFSG Schwabach) sind hier in den Jugendklassen angetreten. 

3. Platz FrankaFranka konnte ihre Trainingsleistungen bestens abrufen. Mit 478 Gesamtringen erreichte sie leider nicht das notwendige Limit für die Bayerische Meisterschaft, freute sich aber bei Turnierende über die gewonnene bronzene Medaille und den dritten Platz!

Lars Helwich, seine erste Bezirksmeisterschaft wird er wohl nicht so schnell vergessen! Auch er musste mit den Wettkampfbedingungen erst einmal zurecht kommen. In der vorletzten Passe des ersten Durchgang riss plötzlich nach dem vierten Pfeil seine Sehne! Lars, der noch nie so eine Situation bewältigen musste, holte rasch seine Ersatzsehne, so dass er innerhalb kürzester Zeit seine zwei Pfeile nachschießen konnte.  Der erste Durchgang musste mit 168 Ringen erstmal abgehakt werden, da die notwendigen Einstellungen bei der neuen Sehne innerhalb der Kürze nicht zur Verfügung standen. Nach einer kurzen Erholung in der Pause, schoss Lars seinen zweiten Durchgang souverän weiter. Leider nicht ohne Probleme! Ebenfalls in der vierten Passe des zweiten Durchgangs riss die neue Sehne nach einem lautem Knall erneut! Nach einer kurzen Lagebeurteilung wurde festgestellt, dass der Wurfarm beschädigt war. Eigentlich denkt jeder Schütze nun über einen Abbruch nach, nicht jedoch Lars! Die Mossbacher Bogenschützen hatten im Handumdrehen Ersatzwurfarme und eine neue Sehne bereitgestellt, damit Lars seine erste Bezirksmeisterschaft zu Ende schießen konnte. Die Wettkampfleitung hat entschieden, dass Lars seine neuen Wurfarme anschießen darf! Alleine auf der Schießlinie und alle Bogenschützen im Nacken, dies zeigt Selbstbewustsein! Alle Hochachtung! Lars, du hast das beste daraus gemacht, was man hier machen kann. Prima!! Am Ende konnte Lars zu Ende schießen und sich mit dem vorletzen Platz zufrieden geben.

Am Nachmittag durfte noch Alexander Schmidt (SV Schwand) unter den Junioren antreten. Alex war mit dem ersten Durchgang sehr zufrieden und reihte sich nach dem ersten Durchgang auf dem vierten Platz ein. Leider, aufgrund einer 25er Passe im zweiten Durchgang, wurde Alex mit insgesamt 491 Gesamtringen auf den sechsten Platz durchgereiht.

Marco Beckstein, Adam Pyschny und Udo Wiedmann hatten sich im Vorfeld von der Bezirksmeisterschaft abgemeldet. Tim Slabsche (PFSG Schwabach) konnte krankheitsbedingt nicht am Turnier teilnehmen. Matthias Müller konnte aufgrund einer schulischen Veranstaltung nicht am Turnier teilnehmen und hat sich daher mit seinem Ergebnis von der Gaumeisterschaft durchmelden lassen, was bedeutet, sollte sein Ergebnis mit 497 Gesamtringen für die Bayerische Meisterschaft reichen, wird es ohne Teilnahme an der ,Bezirksmeisterschaft herangezogen. 

Eine Teilnahme an den Bayerischen Meisterschaften wurde allen Schützen verwehrt, nachdem die notwendigen Limitzahlen nicht erreicht wurden.

Einen ganz großen Dank richte ich an die Moosbacher Bogenschützen, die unserem Schützen bei seiner ersten Bezirksmeisterschaft mit Wurfarmen und Bogensehe unterstützt haben. VIELEN HERZLICHEN DANK!

Die ZSSG Katzwang gratuliert den beiden Drittplatzierten zu Ihrem gutem Abschneiden bei der diesjährigen Bezirksmeisterschaft und wünscht weiterhin  „ALLE INS GOLD“!

Marco Beckstein
Trainer C Leistungssport Bogen
ZSSG Katzwang

>Ergebnis<

IMG 20180602 122256    IMG 20180603 124750

Die Jugend beim Bouldern

Beim diesjährigen Jugendausflug ging es mit 8 Jugendlichen zum Bouldern ins Café Kraft in Nürnberg.

Im Gegensatz zum „richtigen“  Klettern wird beim Bouldern ohne Sicherung und nur in Sprunghöhe geklettert, sodass man sich ohne Probleme wenn man nicht weiter kommt oder keine Kraft mehr hat einfach auf die Weichbodenmatten auf dem Boden fallen lassen kann.

Nach einer kurzen Einführung haben wir uns dann an den ersten und zunächst recht einfachen Routen versucht.

Foto 20.05.18 10 25 00

Als wir diese alle ohne große Probleme geschafft haben, haben wir uns auch an schwierigere Boulder gewagt, die einen mit mehr, die anderen mit weniger Erfolg.

Foto 20.05.18 11 53 43

Jedoch haben wir nach einiger Zeit gemerkt, dass das Klettern nicht nur wahnsinnig anstrengend ist, sondern auch die Hände darunter litten und bei einigen sogar aufgerissen sind, weshalb wir nach ca. 2,5 Stunden beschlossen haben, ausgepowert und hungrig zurück ins Schützenhaus zu fahren um dort zu grillen und noch bis in den Nachmittag gemütlich zusammenzusitzen.

Foto 20.05.18 11 02 38

Insgesamt war es ein sehr anstrengender aber mindestens genauso schöner Tag und wir freuen uns schon auf nächstes Jahr.

 

Weitere Impressionen: :-)

Foto 20.05.18 21 46 51Foto 20.05.18 21 46 51Foto 20.05.18 21 46 51

 

Bericht: Wiedmann L.

Bilder: Kögler C.