Jugend-News

Landkreispokal 2016 in Abenberg

Am vergangenen Samstag (23.07.16) fand die Siegerehrung des diesjährigen Landkreispokalschießens der Schützenjugend des Schützengaus SC – RH - HIP statt. Die Veranstaltung wurde durchgeführt im Schießhaus des Sportschützenverein Abenberg.

Pünktlich zur Siegerehrung hat auch die Sonne ihren Durchbruch geschafft.

Gaujugendleiterin Katrin Köppel begrüßt alle Anwesenden, insbesondere die geladenen Ehrengäste, darunter den Landrat Herbert Eckstein und den Bürgermeister aus Abenberg, Werner Bäuerlein.

Der Schießwettbewerb fand in den Luftdruckdisziplinen in der Zeit von Montag bis Freitag im Schießhaus der Gastgeber statt. Geschossen wurde von den Schülern jeweils 20 Schuss und von der Jugend und den Junioren jeweils 40 Schuss mit dem Luftgewehr sowie ein weiterer Einzelschuss für den Jugend-Wanderpokal.

In der Schülerklasse setzte sich die Mannschaft der ZiStu Katzwang vor der Mannschaft des SV Adler Worzeldorf I und SV Adler Worzeldorf II durch.

Den Jugendwanderpokal gewann die FSG Hilpoltstein vor der SG Häusern. Den 3ten Platz belegt die SG Thalmässing.

In der Juniorenklasse holte sich die FSG Hilpoltstein erneut den Titel. Die beiden darauffolgenden Plätzte belegten die Mannschaften der ZiStu Katzwang und der SG Häusern.

Den durch Josef Grillmayer gespendeten Jugendwanderpokal gewann Nicole Sovkova aus Katzwang.

In der Einzelwertung konnte sich bei den Schülern Nicole Sovkova (Katzwang) mit hervorragenden 188 Ringen vor Hanna Bosch (Hilpoltstein) und Eva Hummel (Rohr) durchsetzen. Lorena Wiedmann (Katzwang) erreichte mit 380 Ringen in der Juniorenklasse einen sehr guten 4. Platz

Landrat Herbert Eckstein und Bürgermeister Werner Bäuerlein gratulierten den Gewinnern. Auch sie haben früher zusammen ehrenamtliche Jugendarbeit geleistet. Wieder einmal wird betont, wie wichtig es ist, Jugendarbeit zu leisten.

Nach der Siegerehrung wurde von den Gastgebern ein buntes Rahmenprogramm mit Spielen organisiert. Das Highlight war sicherlich der Menschenkicker, der vom Kreisjugendring Roth ausgeliehen wurde.

Am Abend gab es für die gesamte Jugend einschließlich Betreuer Rollbraten mit Kloß und Salat.

 

Auf dem Bild die Gewinner und Ehrengäste

LKPweb

Super Ergebnis auf der bayerischen

Schon im April durfte Nicole Sovkova zu ersten Mal an der Bezirksmeisterschaft der Schüler mit dem Luftgewehr teilnhemen.

Hier erreichte sie mit ausgezeichneten 180 Ringen den 14. Platz und übertraf mit diesem Ergebnis sogar das Limit zur bayerischen Meisterschaft.

Diesen Samstag, den 09.07., war es endlich soweit.

Von außen völlig ruhig, aber innerlich bestimmt äußerst angespannt ging es nach Hochbrück auf die Olympiaschießanlage.

bayMnicole2

Natürlich darf man beim Anblick von 100 Luftgewehrständen mit entsprechen vielen Zuschauern nervös sein.

Zum Start der Vorbereitungszeit wurde diese Aufregung aber offensichtlich abgelegt.

Abgesehen von einem siebener in der ersten Serie viel ein neuener und Zehner nach dem anderen.

Zum Schluss stand da ein Ergebnis von 187 Ringen.

bayMnicole1

Damit hat sie sich nicht nur im Vergleich zum Bezirk verbessert, sondern wird höchstwarscheinlich auch das Limit für die deutsche Meisterschaft knacken.

Unter den 237 angetretenen Schülerinnen erreichte sie einen sehr guten 15. Platz.

Wir dürfen gespannt sein wie sie sich in Zukunf entwickelt.

 

Ergebnisliste Schüler w Bayerische Meisterschaft

Jugendausflug 2016

Der Jugendausflug 2016 begann am Samstag Vormittag mit der Teilnahme unserer Jugend am Gaujugendtag des Gaues Schwabach-Roth-Hilpoltstein.

An diesem Tag konnten die Teilnehmer in verschiedene Disziplinen hineinschnuppern.

Angeleitet durch die Trainer des SSV-Kaders wurde eifrig mit dem Luftgewehr, der Luftpistole und dem Kleinkaibergewehr trainiert.

Nach dem gemeinsamen Mittgessen durften sich alle bei einem Finalwettkampf messen.

Natürlich bekam jeder einen Preis, der zummindest im Fall der Katzwanger, abends auch schon wieder weggenascht war.

Nachdem die anderen Vereine die Heimreise angetreten hatten, konnten sich die 15 Katzwanger mit dem Grill beschäftigen.

 

Jugendausflug2016 1 kopie

 

Bei Steaks, Bratwürsten und gegrillten mit Kinderschokolade gefüllten Bananen wurde die Meute verköstigt.

Der Abend klang dann bei Lagerfeuer auf der KK-Bahn aus.

Der Sonntag starteten wir um acht Uhr mit einem gemeinsamen Frühstück und anschließendem klar Schiff machen.

Die Reise ging nun mit der nun 18-köpfigen Truppe weiter in die fränkische Schweiz - genauer gesagt nach Muggendorf.

 

Jugendausflug2016 2

 

Hier bewanderten wir den gleichnamigen Hölenweg.

Leider war uns hier das Wetter nicht hold und zu den steilen Anstiegen kam nun auch noch Regen dazu.

Die Oswaldhöle bat hier willkommenen Schutz.

Ein paar Meter weiter begann für sechs Wagemutige das Abenteuer.

Sie durften in die Wundershöhle einfahren.

Für die meisten bereitet der etwa 40cm hohe und vier Meter lange Schluf keine Probleme.

Im Inneren musste eine glatte Steilstelle mit einem Seil überwunden werden.

auch weiter hinten war Teamwork und Kraft gefragt um bis in den lezten Winkel der ca. 70m langen Höhle zu gelangen.

 

Jugendausflug2016 3

 

Dreckig, aber glücklich, kamen alle nach dem Rückweg wieder ans Tageslicht.

Nachdem sich alle einigermaßen gesäubert hatten ging es weiter Richtung Gipfel des Hohen Kreuzes.

Leider machte uns das Wetter und die verwirrende Wegführung eine Strich durch die Rechnung, sodass wir wieder den Rückweg zum Parkplatz antraten.

 

Jugendausflug2016 4 kopie

 

Dort angekommen konnten wir uns mit den Köstlichkeiten des Vorabends stärken.

Um etwas meh über die Höhlen der fränkischen Schweiz zu erfahren ging es dann nach Streitberg in die Binghöhle.

Da Historientag war, wurden wir vom Entdecker der Höhle, Ignaz Bing, persönlich durch die Unterwelt geführt.

Bei der 40-minütigen Tour durch den ca. 300m langen ehemaligen unterirdischem Flusslaufs, lernten wir einiges über die geolgischen Vorgänge bei der Entstehung verschiedener Tropfsteine und Höhlensysteme.

Nachdem wir die dauerhaft neun Grad kalten Gänge wieder verlassen hatten traten wir den Heimweg an.

Auf dem Heimweg schlug dann auch die Erschöpfung zu und so fuhren die Schlafwägen wieder Richtung Heimat.

Zusammengefasst war dieser Jugendausflug zwar anstrengend und Nass, aber auch informativ, lustig und kurzweilig.

Man darf gespannt sein, wohin es uns nächstes Jahr verschlägt.

Landkreispokal 2015

Der diesjährige Landkreispokal fand in Hilpoltstein statt.

Die Katzwanger Beteiligung war mit 13 Jungschützen sehr gut.

Wie schon die Jahre zuvor, war der Landkreispokal nicht nur für Luftgewehrschützen ausgeschrieben, sondern auch für Bogenschützen, was unsere Bogenjugend begrüßte.

 

Insgesamt hatten wir 2 Juniorenmannschaften mit dem Luftgewehr am Start.

Die 5 Bogenschützen starteten nur in der Einzelwertung.

 

Beim gemeinsamen Zeltlager mit Siegerehrung in Hilpoltstein konnte die 1. Juniorenmannschaft mit den Schützen Wiedmann Lorena, Kraus Tobias und Fischer Daniel den 2.Platz belegen. Die 2. Juniorenmannschaft mit den Schützen Jakob Jana, Jakob Anja und Sovkova Kristina belegten denn Platz 3! Tobias Kraus war in der Juniorenklasse 3 bester Schütze mit 381 Ringen.

 

Die Katzwanger Bogenschützen konnten Ihr können auch unter Beweis stellen und belegten sehr gute Plätze.

Bitto Carola kam in der Juniorenklasse auf Platz 1.

In der Jugendklasse belegte Pyschny Oliver den 3. Platz.

Die Schülerklasse B wurde von Katzwang dominiert.

Hier belegten Hofmann Miquel, Köhnlein Kelvin und Rubisch Benedikt Platz 1 – 3.

 

LKP 2015 klein

 

Auch beim Nachmittagsprogramm was aus Luftballonschießen, Bobbycarfahren, Spickern, Holzturm bauen und Slackline bestand, hatten wir jede Menge Spaß.

 

Den Restlichen Abend verbrachte die Jugend am Lagerfeuer und mit einer Nachtwanderung, bis dann früher oder später alle in Ihre Zelte verschwanden.

 

Der ZSSG Katzwang gratuliert den Schützen und wünscht allen Luftgewehrschützen sowie den Bogenschützen weiterhin „GUT SCHUSS“ bzw. „ALLE INS GOLD“.

 

Die Jugendleitung

Jugendausflug 2015

Der Jugendausflug ging dieses Jahr mit 14 Teilnehmern nach Absberg an den Brombachsee auf eine Zeltwiese.

Am Sonntag, den 24.05. starteten wir mittags bei Regen, jedoch hatten wir, als wir in Absberg angekommen waren, durchgehend relativ gutes Wetter.

 

Nachdem wir dort unsere Zelte aufgebaut hatten, fuhren wir zunächst nach Pleinfeld zum Soccergolf.

Beim Soccergolf muss man anstatt den Golfball mit dem Schläger, einen Fußball mit dem Fuß durch verschiedene Spielbahnen an Hindernissen vorbei in ein Loch spielen.

Den Meisten von uns gelang das mehr oder weniger gut, jedoch hatten alle Spaß.

Soccergolf klein

 

Ausgepowert und hungrig kamen wir am Abend zum Zeltplatz zurück, wo wir dann gemeinsam grillten.

Grillen klein

Ein paar von uns beschlossen, nach dem ausgiebigen Abendessen eine Runde Volleyball zu spielen,

während der Rest noch etwas am Grillplatz saß.

 

Als es dann langsam dunkel wurde, fanden sich alle bei den Zelten ein und wir ließen den Abend mit Gitarre und Gesang, jedoch leider ohne Lagerfeuer, gemütlich ausklingen.

Zelten klein

 

Am nächsten Morgen bauten wir nach dem Frühstück zunächst die Zelte ab und dann ging es los zum Klettergarten.

Dort konnten wir alle auf acht immer höher und schwerer werdenden Parcouren unser Gleichgewicht und vor allem unseren Mut unter Beweis stellen.

Klettern klein

Doch zum Glück hatten wir, wenn uns mal die Kraft ausging, die Möglichkeit, uns einfach in die Sicherungen fallen zu lassen.

Nachdem die meisten ohne große Probleme und mit viel Spaß alle Stationen gemeistert hatten, ging es für viele noch einen halben Kilometer an einem Drahtseil über den Igelsbachsee auf die andere Seite, von welcher sie jedoch wieder bis zum Klettergarten zurücklaufen mussten.

Klettern2 klein

Pünktlich zum Beginn eines Regenschauers waren wieder alle beim Klettergarten, wo es nach einer kleinen Stärkung gegen Nachmittag zurück nach Katzwang ging.

Insgesamt war es ein sehr schöner Jugendausflug und wir sind gespannt auf nächstes Jahr.