Jugendausflug 2016

Der Jugendausflug 2016 begann am Samstag Vormittag mit der Teilnahme unserer Jugend am Gaujugendtag des Gaues Schwabach-Roth-Hilpoltstein.

An diesem Tag konnten die Teilnehmer in verschiedene Disziplinen hineinschnuppern.

Angeleitet durch die Trainer des SSV-Kaders wurde eifrig mit dem Luftgewehr, der Luftpistole und dem Kleinkaibergewehr trainiert.

Nach dem gemeinsamen Mittgessen durften sich alle bei einem Finalwettkampf messen.

Natürlich bekam jeder einen Preis, der zummindest im Fall der Katzwanger, abends auch schon wieder weggenascht war.

Nachdem die anderen Vereine die Heimreise angetreten hatten, konnten sich die 15 Katzwanger mit dem Grill beschäftigen.

 

Jugendausflug2016 1 kopie

 

Bei Steaks, Bratwürsten und gegrillten mit Kinderschokolade gefüllten Bananen wurde die Meute verköstigt.

Der Abend klang dann bei Lagerfeuer auf der KK-Bahn aus.

Der Sonntag starteten wir um acht Uhr mit einem gemeinsamen Frühstück und anschließendem klar Schiff machen.

Die Reise ging nun mit der nun 18-köpfigen Truppe weiter in die fränkische Schweiz - genauer gesagt nach Muggendorf.

 

Jugendausflug2016 2

 

Hier bewanderten wir den gleichnamigen Hölenweg.

Leider war uns hier das Wetter nicht hold und zu den steilen Anstiegen kam nun auch noch Regen dazu.

Die Oswaldhöle bat hier willkommenen Schutz.

Ein paar Meter weiter begann für sechs Wagemutige das Abenteuer.

Sie durften in die Wundershöhle einfahren.

Für die meisten bereitet der etwa 40cm hohe und vier Meter lange Schluf keine Probleme.

Im Inneren musste eine glatte Steilstelle mit einem Seil überwunden werden.

auch weiter hinten war Teamwork und Kraft gefragt um bis in den lezten Winkel der ca. 70m langen Höhle zu gelangen.

 

Jugendausflug2016 3

 

Dreckig, aber glücklich, kamen alle nach dem Rückweg wieder ans Tageslicht.

Nachdem sich alle einigermaßen gesäubert hatten ging es weiter Richtung Gipfel des Hohen Kreuzes.

Leider machte uns das Wetter und die verwirrende Wegführung eine Strich durch die Rechnung, sodass wir wieder den Rückweg zum Parkplatz antraten.

 

Jugendausflug2016 4 kopie

 

Dort angekommen konnten wir uns mit den Köstlichkeiten des Vorabends stärken.

Um etwas meh über die Höhlen der fränkischen Schweiz zu erfahren ging es dann nach Streitberg in die Binghöhle.

Da Historientag war, wurden wir vom Entdecker der Höhle, Ignaz Bing, persönlich durch die Unterwelt geführt.

Bei der 40-minütigen Tour durch den ca. 300m langen ehemaligen unterirdischem Flusslaufs, lernten wir einiges über die geolgischen Vorgänge bei der Entstehung verschiedener Tropfsteine und Höhlensysteme.

Nachdem wir die dauerhaft neun Grad kalten Gänge wieder verlassen hatten traten wir den Heimweg an.

Auf dem Heimweg schlug dann auch die Erschöpfung zu und so fuhren die Schlafwägen wieder Richtung Heimat.

Zusammengefasst war dieser Jugendausflug zwar anstrengend und Nass, aber auch informativ, lustig und kurzweilig.

Man darf gespannt sein, wohin es uns nächstes Jahr verschlägt.